30.01.18 | B-Jugend weiblich II | von Jens Aebi
HSV Magdeburg II – SV Union Halle/Neustadt II 34:19 (19:10)

In der Sachsen-Anhalt-Liga der weiblichen B-Jugend konnte der HSV II durch einen deutlichen 34:19 (19:10) Erfolg die Tabellenführung verteidigen. Im Landesderby gegen den SV Union Halle/Neustadt zeigte sich vor allem Lucie Müller in sehr guter Form und absoluter Torlaune und war allein 11-mal erfolgreich.

Allerdings sah es in der Anfangsphase nicht nach einem deutlichen Erfolg aus. Das lag vor allem an der diesmal recht nachlässigen Abwehr. So blieb Union bis zum 6:9 auf Tuchfühlung.
Erst eine Auszeit des Gegners verhalf der Heimsieben für eine Leistungssteigerung. Der HSV wechselte, bis auf die Torhüterposition, komplett durch und stellte sich in der Abwehr offensiver auf. Außer Eileen Geue agierten nun ausschließlich C-Jugendspielerinnen für den HSV auf der Fläche. Und sie erhöhten den Druck in der Abwehr, wie auch im Angriff. Vor allem Lucy Gündel sorgte für viel Torgefahr auf der linken Aufbauposition. Aber auch Annika Titsch überzeugte in der Spielführung mit guten Entscheidung. Dadurch war bis zum Pausenpfiff beim 19:10 schon eine Vorentscheidung zugunsten der Stadtfelderinnen gefallen.

Auch im zweiten Durchgang blieb der HSV die spielbestimmende Mannschaft. Im Gefühl des sicheren Sieges bauten die Landeshauptstädterinnen den Vorsprung mit deutlich angezogener Handbremse weiter aus. Am Ende hatte vor allem die schon erwähnte Müller mit ihren 11 Toren maßgeblichen Anteil am souveränen 34:19 Heimsieg und der damit weiter existierenden Tabellenführung.

HSV: Bambynek; - Titsch (1); P. Papenfuß (4); Rißland (2); A. Papenfuß; Müller (11); Gündel (6); Koulechova; Schwab (2); Miehe (1); Geue (2); Pauels (3); von Wangelin (2)