Bitte das Gerät drehen!

0%

HSV Magdeburg
Handball Pur. Aus Leidenschaft.
Sonntag, 13. November 2016

HSV Damen unterliegen HC Rödertal 2

von Harry Jahns

In der Mitteldeutschen Oberliga empfingen die Frauen des HSV Magdeburg mit dem HC Rödertal II einen Tabellennachbarn. Leider konnte der HSV auch zu diesem Spiel nicht in Bestbesetzung antreten. Kurzfristig musste auch noch Anne Hoffmann krankheitsbedingt absagen. So wollten die neun verbliebenen Damen trotzdem alles tun, um die ersten Punkte einfahren. So begannen die HSV Frauen auch sehr konzentriert. Katja Hensler brachte den HSV gleich in Führung, doch die körperlich überlegenden Gäste fingen sich. Nach dem 5:5 Ausgleich folgte dann die erste Führung der Gäste, doch der HSV blieb dran. Anna Meinecke konnte sich immer wieder durchsetzen und erzielte nach 26 Minuten den Ausgleichstreffer zum 11:11. Damit nicht genug, Lea Treffkorn, Denise Tobies und Christin Lübke trafen und der HSV führte zur Halbzeit mit 15:13.

In der zweiten Spielhälfte verteidigte der HSV geschickt seine Führung. Alle Damen kämpften verbissen um jeden Ball, in der Abwehr wurde stets an die Grenzen gegangen. Leider honorierten die Schiris den Kampf der HSV Damen nicht. Die progressiven Bestrafungen wurden leider nur einseitig geahndet und immer wieder musste der HSV in Unterzahl spielen.
Trotzdem lag der HSV vorn. 18:15, 21:18 und 23:20 waren die Zwischenstände für den HSV. Doch die Gäste gaben nicht auf. In Überzahl schafften sie den Ausgleichstreffer und wenig später die 25:24 Führung. In den Schlussminuten verließen den HSV die Kräfte. Die Gäste nutzten nun ihre Vorteile und kamen zum 31:27 Sieg. Die HSV -Damen wurden für ihren Kampf leider nicht belohnt und müssen weiter auf den ersten Punktgewinn warten.

HSV: Pape - Treffkorn 3, Wicke 1 ,Meineke 9, Lübke 6/2, Constein 3, Fritz, Hensler 1,Tobies 4/1

weitere Artikel