18.09.17 | 2. Frauen | von Jenny Constein
HSV-Damen mit klarer Niederlage in Oebisfelde

Ersatzgeschwächt und mit angeschlagenen Spielerinnen musste die zweite Frauenmannschaft des HSV Magdeburg zum SV Oebisfelde reisen. Der HSV kam nur sehr schwer ins Spiel und hatte Schwierigkeiten, den Rhythmus zu finden. So konnte sich Oebisfelde bereits nach fünf Minuten auf 6:2 absetzen. Die Frauen des HSV fingen sich aber und konnten nach zehn Minuten zum 7:7 ausgleichen. Aber leider sollte es in dieser Partie das einzige Unentschieden bleiben, so schnell wie der Faden gefunden wurde, ging er auch wieder verloren. Durch einfache Fehler im Angriffsspiel und schnelle Konter der Oebisfelderinnen konnten die Gastgeberinnen in nur zwei Minuten auf 10:7 davonziehen. Als dann noch eine Zeitstrafe für den HSV dazu kam, rannte man den Gastgebern nur noch hinterher, so dass es mit 22:11 in die Pause ging.

In der zweiten Spielhälfte versuchte der HSV sich nicht hängen zulassen und weiter zu kämpfen, tat sich damit aber sehr schwer und hatte dem SV Oebisfelde nicht mehr viel entgegen zu setzen. Am Ende verloren die Magdeburgerinnen das Spiel verdient und leider sehr klar mit 39:22.

HSV: Reinitz - Scheler 2, Harms 2, Constein 10/1, Kunkel 3, Schröter, Weiland 1, Sill 4/1