Bitte das Gerät drehen!

0%

HSV Magdeburg
Handball Pur. Aus Leidenschaft.
Montag, 25. November 2019

Frauen mit Niederlage im Derby

von Harry Jahns

In der Sachsen-Anhalt-Liga kam es zum Ortsderby zwischen dem TuS 1860 Magdeburg und dem HSV Magdeburg. Wie in allen Spielen gegeneinander sollte es auch diesmal wieder eng werden. Die HSV-Damen erwischten einen guten Start. So traf Lucie Müller in der 14. Minute zur 7:3 Führung, doch eine Zeitstrafe traf den HSV hart. Den Gastgebern gelang nicht nur den Ausgleichstreffer zum 8:8, sondern auch eine zwei Tore Führung. Der HSV agierte in dieser Phase viel zu überhastet, viele technische Fehler und Fehlwürfe nutzte TuS und ging mit einer 15:12 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte wurde der HSV wieder druckvoller. Nach 35 Minuten traf Kathrin Sill-Beust zum 15:15. TuS legte wieder vor, doch der HSV blieb dran. Schade das Emma Jahns nach einem Foul
in der 43. Minute, beim Stand von 18:17, verletzt ausscheiden musste. Der HSV stellte jetzt den Angriff und die Abwehr um, nach dem 19:19 folgte das 20:19 für den HSV. Doch vergebende Chancen
nutzten die Gastgeber und kamen in der Schlussphase zum 24:22 Erfolg.

HSV: Bambynek, Pape, Weyer; Mrutzek, Müller 5, E. Jahns 7/3, Petersen, Titsch, Geue 3, Falkenberg, Sill-Beust 7, Weiland 1

weitere Artikel