21.11.16 | 1. Männer | von Harry Jahns
1. Herren gewinnen gegen Weißenfels

Im Heimspiel gegen den Aufsteiger kam der HSV nur langsam in Schwung. Ehe sich die Gastgeber versahen, führten die Gäste mit 4:0. Doch der HSV wachte rechtzeitig auf, Nils Krug und Michael Jahns trafen und der HSV war nach 8 Minuten im Spiel. In der folgenden Zeit konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erspielen. Verbissen wurde um jeden Ball gekämpft. Die erste Zwei Tore Führung gelang dem HSV nach 19 Minuten. Doch die Gäste konnten das 10:8 sofort wieder ausgleichen. Der HSV lag bis zur Pause immer vorn, aber mit den Pausenpfiff gelang dem starken Aufsteiger der Ausgleichstreffer zum 14:14.

In den zweiten dreißig Minuten wurde der HSV immer stärker. Matthias Wiesner im HSV vereitelte so manche Chance der Gäste und im Angriff war Niels Krug kaum zu stoppen. Immer wieder nutzte er die Räume, die sich dank der Manndeckung gegen Michael Jahns ergaben, erfolgreich aus. So führte der HSV in der 43. Minute mit 19:16. Leider setzte sich der HSV nicht weiter ab. Einige überhastete Aktionen und die Gäste konnten zum 19:19 ausgleichen. Der HSV verstärkte seine Bemühungen. Zwei Einzelaktionen von Matthias Krüger brachte nicht nur die 24:21 Führung, sondern auch eine kleine Vorentscheidung. Nils Krug und Patrick Schumacher erhöhten weiter für den HSV. Das 28:23 in der 53. Minute brachte dann die endgültige Entscheidung gegen den Tabellennachbarn. In den letzten Minuten ließ der HSV nichts mehr anbrennen. Zwar versuchten die Gäste mit einer Manndeckung noch einmal das Spiel zu drehen, doch Nils Krug zerstörte mit seinem 11. Treffer auch die letzten Hoffnungen der Gäste. Am Ende kam der HSV in einem Abwechslungsreichen und guten Spiel zum 31:27 Erfolg.

HSV: Wiesner, Baum - Schumacher 6/1, Schmidt, Krüger 2, Keiser , A. Jahns, N. Jantsch 1, Marquardt, Krug 11, M. Zimonczyk 3, M. Jahns 6/1, S. Zimonczyk 2, Bode