Bitte das Gerät drehen!

0%

HSV Magdeburg
Handball Pur. Aus Leidenschaft.
Montag, 11. November 2019

D-Jugend siegt nach großem Kampf in Osterburg

von Christoph Galke

Am frühen Sonntagmorgen musste die männliche D-Jugend die weite Reise zum Auswärtsspiel in Osterburg antreten. Gegen den Tabellennachbarn wollten die Magdeburger unbedingt gewinnen, doch die Vorzeichen standen unter keinem guten Stern: Krankheitsbedingt standen dem Trainergespann Galke/Jahns nur neun Spieler zur Verfügung und so musste kurzerhand umgestellt werden.

Von Beginn an wurde sehr gut in der Manndeckung gearbeitet. Lediglich den körperlich weit überlegenen Armin Schaffer der HSG Osterburg, welcher 12 der 14 Osterburger Tore erzielte, konnten die Magdeburger nicht stoppen. So legten die Gastgeber immer wieder vor, doch die Magdeburger blieben stets dran und konnten zur Pause durch Leon Borchert zum 7:7 ausgleichen. Eigentlich hätten die Magdeburger sogar mit einem Tor führen müssen, doch die nicht ganz so glücklich agierenden Schiedsrichter waren wahrscheinlich durch die in Osterburg nur rückwärts laufende Uhr so irritiert, dass sie das Kampfgericht trotz mehrfacher Magdeburger Hinweise nicht korrigieren konnten.

In der zweiten Halbzeit war es wiederum Leon Borchert der zur 7:8 Führung für die Magdeburger traf. Das Spiel ging, bestimmt durch die Abwehrreihen, weiter hin und her, ehe die Magdeburger in der letzten Minute durch einen 7-Meter von Ben Illies mit 14:15 in Führung gingen.

Im letzten Angriff versuchten die Osterburger natürlich, ihren Haupttorschützen Armin Schaffer in Position zu bringen. Dieser wurde sofort von Ben Illies gestoppt, was die Schiedsrichter allerdings für zeitstrafenwürdig hielten und so mussten die Magdeburger die restlichen Sekunden in Unterzahl überstehen. Die Osterburger versuchten noch einmal alles, doch Torhüter Jan Lichtenberg lenkte den Wurf über das Tor.

HSV: Lichtenberg, Axt; Stechulat 1, Nöring 2, Borchert 2, Matzat 2, Galke, Illies 8, Wöhlert

weitere Artikel