19.02.18 | C-Jugend weiblich | von Jens Aebi
C-Mädels auch im 2. Spiel am Wochenende erfolgreich

Die weibliche C-Jugend des HSV Magdeburg war auch im 2. Spiel am Wochenende erfolgreich. Beim Tabellenletzten HC Burgenland gewannen sie deutlich mit 35:15 (15:7). Beste Werferinnen waren erneut Melina Pauels (7 Tore) und Maria Halloul (9).

Von Beginn an machten die Magdeburgerinnen wieder mächtig Druck und stellten eine erneut sehr bewegliche Abwehr auf die Beine. Dahinter konnte sich dieses Mal D-Jugendtorhüterin Elisabeth Kleber mehrfach auszeichnen. Im Angriff wollte es ab noch nicht ganz rund laufen. Trotzdem war das Spiel beim 15:7 zur Pause schon entschieden.

Auch im 2. Durchgang bestimmten die Stadtfelderinnen weiter das Spielgeschehen und bauten den Vorsprung immer weiter aus. Riesen Jubel seitens der Gäste kam dann nochmal in der 45. Minute auf, als Antonia Ruhland in ihrem ersten Handballspiel überhaupt auch gleich ihren ersten Treffer markierte. Insgesamt war es auch erfreulich, dass sich damit alle Feldspielerinnen auf HSV-Seite in die Torschützenliste eingetragen haben und am deutlichen 35:15-Erfolg ihren Anteil hatten.

HSV: Kleber; - Halloul (9); Jannasch (1); Kramß (2); F. Treffkorn (5); Huber (1); Beinroth (2); Wegener (3) Pauels (7); von Wangelin (4); Ruhland (1)

Spieltag

präsentiert von: