19.02.18 | B-Jugend weiblich II | von Jens Aebi
B II – Mädels mit klarem Heimsieg


Im Spitzenspiel der Sachsen-Anhalt-Liga der weiblichen B-Jugend Erster gegen Zweiter konnte sich der Favorit vom HSV Magdeburg deutlich mit 28:16 (16:6) durchsetzen. Aus einer vor allem im zweiten Durchgang eher mäßigen Leistung gegen den TSV Niederndodeleben taten sich noch die beiden C-Jugendlichen Alica Rißland (10 Tore) und Torhüterin Samantha Bambynek mit u.a. 6 gehaltenen Strafwürfen hervor.

Die Anfangsphase gestaltete sich relativ ausgeglichen. Bis zum 6:4 für den HSV in der 13. Minute blieb der TSV auf Tuchfühlung. Doch die folgende Auszeit der Gastgeberinnen verfehlte ihre Wirkung nicht. Bis zum Pausenpfiff zeigten sich die Stadtfelderinnen von ihrer besten Seite und ließen dem Gegner keine Chance. Die Folge war eine deutliche 16:6 Halbzeitführung.

Im 2. Durchgang fehlten bei der Heimmannschaft in allen Bereichen leider die Abstimmung und teilweise auch die Einstellung. Dadurch konnten die Gäste aus der Hohen Börde das Spiel bis zum Schlusspfiff ausgeglichen gestalten. Trotzdem geriet der sichere 28:16-Erfolg für den HSV nie in Gefahr. Mit nunmehr 5 Punkten Vorsprung führen die Magdeburgerinnen weiter die Tabelle an.

HSV: Bambynek; - Titsch; Rißland (10); A. Papenfuß (1); Müller (5); Gündel (5); Schwab (2); Miehe (5); Geue

Spieltag

präsentiert von: