24.09.16 | D-Jugend männlich | von Georg Cruse
Auswärtssieg am 2. Spieltag gegen TuS Magdeburg

Zweiter Spieltag für den HSV Magdeburg in der männlichen D-Jugend.

Gekommen um zu siegen! Selbstbewusstsein ausstrahlen, denn diese Mannschaft braucht sich nicht zu verstecken.
Die erste Halbzeit begann der HSV sehr konzentriert.
Die Manndeckung fast perfekt umgesetzt. Daraus resultierende Ballgewinne wurden konsequent in Tore umgesetzt. So stand es bereits nach 7 Minuten 0:9 für den HSV Magdeburg.
In der 8. Spielminute dann eine Unachsamkeit und TuS erzielte das erste Tor. Der HSV reagierte sofort und erzielte in der gleichen Spielminute das 1:10.
Beim Stand von 1:13, dann wieder ein Abspielfehler des HSV und TuS erzielte im Tempogegenstoss das zweite und letzte Tor.
Jetzt spielten die Jungs des HSV Magdeburg bis zum Ende der ersten Halbzeit konzentriert durch und es ging beim Stand von 2:26 in die Pause.

Die zweite Halbzeit wurde dann vom HSV Magdeburg konzentriert weiter gespielt. Allerdings ließen sich unsere Jungs von der Hektik im Aufbauspiel der TuS-Jungs irritieren.
Die Abwehr stand und so kam TuS nur zu vier Würfen direkt auf das Tor des HSV. Diese stellten für Karl keine Hürde dar.
Die schönste Szene im Spiel war jedoch die Ausführung des zweiten 7-Meter des HSV.
Wenn zwei sich nicht einig werden, freut sich der dritte.
Während Till und Giuliano sich noch nicht so richtig einig waren, wer ausführt, schnappte sich Cedric selbstbewusst den Ball und verwandelte. Geht doch.
Spielstand nach 40 Minuten 2:34.

Aufstellung:
Yannick Melvin, Karl, Leo (8), Pepe (2), Till (6), Lennart, Moritz, Giuliano (7), Matthis (2), Albert (5), Simon (1), Cedric (3)
weitere Nachrichten